#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping…

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

Lissabon war so wunderbar. Deswegen habe ich meinen Bericht in zwei Teile unterteilt. Hier könnt ihr sehen was ihr uuuunbedingt in Lissabon unternehmen müsst!

Nun aber noch ein paar Random Facts und Empfehlungen von mir, was Flug und Hotels angeht!

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

1) Flüge, Flughafenhotel, Parken

Hotel My Place

Am Billigsten war es einfach wieder mal mit Ryanair zu fliegen, von Frankfurt Hahn aus. Wie immer stellte sich die Frage: Wo parke ich am günstigsten? Wir hatten einen ziemlich früher Flug und bei 3h Anfahrt musste irgendeine Lösung gefunden werden. Da kam das My Place Hotel von Airport-Inn genau gelegen. Das Hotel ist super schön und modern eingerichtet und bietet zB. folgendes Arrangement: eine Übernachtung, 5 Tage parken, Shuttle zum Flughafen PLUS Frühstück ab 74€. Außerdem gibt es einen Saunabereich, Dachterasse usw. Wer offiziell am Flughafen parkt zahlt für 5 Tage auch immerhin 20€ und hat kein leckeres Frühstück dabei! Deswegen kann ich diese Erfahrung nur weiterempfehlen. Ein Flughafenhotel wie das My Place macht das Reisen so unkompliziert und angenehm, vorallem hat man keinen Stress morgens und muss sich um nichts kümmern!

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

…in Lissabon:

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

2) Hotels in Lissabon // Lissabon Hotel Mercure

In Lissabon hatten wir im Hotel Mercure übernachten, um genau zu sein 4 Nächte. Das Hotel ist zwar in der Innenstadt, aber doch etwas außerhalb. Es befindet sich in der Avenida José Malhoa, neben anderen Hotels von Accor. Eine Hop-in/Hop-off Bushaltestelle ist direkt vor dem Hotel, ich würde aber die Metro empfehlen, denn die Station Jardim Zoologico (der Zoo) ist gleich um die Ecke. Wenn man den Metroplan mal verstanden hat, dann ist die Verkehrsanbindung echt super von Mercure.

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

Bildquelle: accorhotels.com

Wenn man das Hotel bzw. in den Eingangsbereich betritt ist man erst einmal begeistert von dem tollen und modernen Design. Das Zimmer war dagegen etwas einfach und schlicht gehalten, aber doch recht modern. Die Betten und das Bad waren sehr sauber, worauf ich sehr Wert lege! Das Highlight des Hotels ist der Pool auf dem Dach. Das heißt, man kann sich trotz Städtetrip am Pool erfrischen und die Füße nach langem Laufen durch die Altstadt abends am Pool auf dem Dach abkühlen.

Gefrühstückt haben wir auch super lecker. Neben frischen Brötchen und Croissants gab es auch Pastels de Nata (typisch für Portugal) und anderen Kuchen. Von Joghurt, frisch gepresstem Orangensaft, Obstsalat und Rührei gab es eigentlich alles was das Herz begehrt. Wir haben uns wirklich wohlgefühlt und die Tage sehr genossen!

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

3) Shopping in Lissabon

Ich liebe die Inditex Labels wie Pull&Bear, Bershka & Co. In Deutschland gibt bis jetzt noch keinen Stradivarius, umso glücklicher bin ich jedes Mal, wenn ich einen betreten kann. Diese Shops findet ihr alle in Baixa Chiado, in diesem Viertel sind alle großen Marken. Übrigens ist Pull&Bear etc. in Portugal um einiges günstiger als in Deutschland!

Lefties ist ein weiterer Shop, den ich absolut liebe. Die Preise sind ungefähr vergleichbar mit Primark, aber die Qualität und die Designs eher wie Mango und Zara. Dort kann man echte Schnäppchen machen! Leider ist der etwas außerhalb in einem Shoppingcenter namens Olivais, in dem es außer Lefties nichts weiter spektakuläres gibt.

Die Shoppingmall Colombo kann ich da eher empfehlen. Außerdem gibt es in Baixa Chiado und Bairro Alto noch einige Vintage Shops…die konnte ich aber leider nicht finden.

 

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

4) Food // Restaurants

1) Zu empfehlen ist auf jeden Fall die Markthalle. In Markthallen kann man eigentlich immer gehen, denn dort gibt es meistens traditionelles essen und vorallem ist es frisch! Auch in Lissabon kann man in der Markthalle sehr gut essen, sie heißt dort Time Out Mercado da Ribeira. Wir haben dort zweimal Pastels de Nata gegessen und Kaffee getrunken, aber man kann dort von typisch Portugiesisch bis Indisch fast alles essen. Am geschicktest ist es, man nimmt die Metro bis Cais Sodré dorthin, das ist direkt vor Ort.

2) Wer günstig Fleisch essen möchte ist richtig bei Frangasqueira Nacional! Das ist eigentlich ein Geheimtipp der Einheimischen. Einziger Nachteil: Frangasqueira Nacional ist ein Take-Away Imbiss und nicht so einfach zu finden mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dafür gibt es mega leckere Spare Ribs, Grillhähnchen, Spieße, Tomatensalat und Chips. Ich bin eigentlich nicht der Fleisch-Esser, aber nach 4 Tagen nur Kohlenhydrate brauchte ich einfach Fleisch und gerüstet mit gutem Essen kann man ein gemütliches Picknick machen und sich den Magen vollschlagen! Spare Ribs + Salat& Chips ca. 10€ für 2 Personen.

Bildquelle links via: tripadvisor.de

fashionbloggertravels-lisbon-hotels-food-shopping_03056_20190.jpeg

#fashionbloggertravels Lisbon / hotels, Food, shopping...

 

5) What to do in Lisbon

Hierzu habe ich schon einen Blogeintrag geschrieben…alle Infos findet ihr hier: klick!

In Lissabon habe ich mir zum Beispiel das erste Mal ein echtes Henna Tattoo machen lassen, habe viele schöne Dinge gesehen auf meinem Bootstrip, habe die Sintra Schlösser besucht und und und!

ponte 25 de abril, brücke lissabon, bridge lisbon

henna, henna tattoo, lissabon, lisbon, what to do, art, künstler

tuk tuk, tuktuks, lisboa, lisbon, driving, tour

sintra park, jardin, parque, sintra flowers, garden