Paris Kurztrip // Meine Erfahrung…

paris, eiffelturm, les belles choses urlaub

pariser marcarons

Bonjour!

Wie ihr wusstet, war ich 2 Tage in Paris mit meiner Tante. Ich war nicht das erste Mal in Frankreich, aber noch nie in Paris. Umso mehr freute ich mich darauf den Eiffelturm zu sehen, den Flair der Pariser und natürlich auf die pariser Mode! Ich muss sagen, ich habe nur positives über Paris gehört, na gut auch schlechtes, aber die meisten waren immer hin und weg von Paris!
Dazu gehöre ich leider nicht unbedingt. Vielleicht lag es daran, dass wir als erstes auf einen Markt wollten, in dem mit Abstand schrecklichsten Viertel ganz Paris‘! Abgesehen davon, wie komisch mich die unheimlichen Leute angestarrt haben, war es einfach nur mega mega dreckig. Mir ist klar, dass das eine Großstadt ist, aber Barcelona sah wirklich anders aus…
Jedenfalls sind wir wieder schnell geflüchtet und mit der Metro in die “Innenstadt“.
Thema Metro: S- und U-Bahnen sind ja wirklich nicht immer sehr sauber in den Städten, aber die pariser Metro toppt alles! Der Geruch ist extrem ekelhaft, man möchte sich auch nirgends festhalten oder hinsetzen, muss es aber gezwungenermaßen. Und dann immer diese Drehkreuze durch die man muss. Also ich bin was das angeht sehr pingelig. Ich würde den Geruch von Paris so beschreiben: Eine Mischung aus Zigarre, Urin und einem extrem moschushaltigem, altem Parfumgeruch.

paris straßenschilder

paris, bouffes parisiens

cartier paris

Essen, Restaurants und …“ich muss mal!“: Ich wusste auch, dass Paris nicht gerade günstig ist, was Essen & Co. angeht. Aber ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass es SO teuer ist. Wir waren wirklich ziemlich lang auf der Suche nach bezahlbaren Restaurants oder Imbissen. Natürlich wurden wir auch fündig, aber es ist doch nicht normal, dass man so lange nach einem vernünftigen Restaurant suchen muss, wo die Spaghetti nicht 18€ kosten oder das Wasser 5€. Ich habe mich auch ernsthaft gefragt, was die Pariser machen, wenn sie mal dringend…für kleine Pariser müssen. Nur in jedem 5ten Restaurant gab es eine Toilette und davon in jedem dritten nur Licht und Toilettenpapier. Ich weiß, das ist vielleicht kein Thema für einen Modeblog, aber das muss ich einfach gesagt haben.

konditprei paris, marcarons paris

zuckerbäcker paris, geschenkschachteln marcarons

paris marcarons

In der Stadt angekommen war ich vom Shoppingangebot etwas enttäuscht. Wir waren in Les Halles, wo vieles geschlossen war wie Bershka etc. Der Zara hat gerochen wie eine Bahnhoftoilette und bei New Look hat es schlimmer nach Plastik und “billig“ gerochen als bei Primark. Nicht dass ich New Look oder Primark nicht mag, aber das hat mich wirklich erschrocken. Einfach dieser Eindruck wie die Leute dort gekleidet waren und das drumherum, einfach etwas ungepflegt.
Was mir gefallen hat, war dafür das Lafayette. Großartig die Architektur, das Gebäude! Auch die Auswahl der Kleidung etc. ist einfach atemberaubend. Nur leider nicht meine Preisklasse. Aber eine Marc Jacobs Kette war doch noch im Budget;)
Der Sephora war wie immer auch gut, habe etwas neues entdeckt, das ich euch noch zeigen werde. Außerdem habe ich noch einen & Other Stories entdeckt. Den Onlineshop habe ich vor längerer Zeit mal durchstöbert und fand ganz schöne Sachen. Wie auch im Laden, dennoch war nichts dabei wofür ich mich entscheiden konnte, nichts was mich jetzt total begeistert hätte (außer Schuhe, doch die Verkäuferin war zu faul nachzuschauen und meinte sie wären nicht in meiner Größe da). Es ist halt auch etwas höherpreisig, aber die Kleidungsstücke sehen Designerteilen schon ziemlich ähnlich.

& other stories shop paris, & other stories store paris

& other stories paris store

& other stories paris schuhe, pumps mit breitem absatz

& other stories store paris innen

& other stories shop innen, & other stories store auslage

Generell fand ich, dass Paris nicht unbedingt eine Stadt der Mode ist, wo die Leute total modisch und ausgefallen gekleidet sind. In den “reicheren“ Vierteln hat man durchaus gutgekleidete junge Mädels gesehen, aber wenn man genauer hinschaute, waren die Taschen von Chanel oder anderen Designern. Dort hat man auch tolle Läden gefunden mit wunderschöner Kleidung von Designern, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Die Läden waren auch fast immer komplett leer, es waren nie andere Kunden da. Enttäuscht war ich deswegen, weil es einfach keinen Laden gab, der bezahlbare Kleidung verkaufte. Für mich hat das alles nicht unbedingt mit Mode zu tun, wenn es mir finanziell so gut gehen würde, dass ich NUR Designerkleidung tragen könnte, dann ist das selbstverständlich klar, dass ich immer “up to date“ bin und bestens gekleidet. Ich finde die Schwierigkeit liegt darin, auch mit einem kleineren Budget und einer gekonnten Kombination, sich modisch zu kleiden.
Versteht mich nicht falsch! Das alles ist natürlich auch Ansichtssache und ich war auch nur 2 Tage in Paris, die Zeit reicht auch niemals aus um komplett Paris zu sehen und um in allen Läden geshoppt zu haben. Ich bin auch sicher, es gibt noch einige Läden, die bezahlbare und tolle Mode anbieten, ich persönlich habe mir Paris einfach nur anders vorgestellt. Ich habe mir das so vorgestellt, dass an jeder Ecke irgendein kleiner Laden mit toller und bezahlbarer Mode ist. Naja und die Erfahrung konnte ich eben nicht machen.
Wie auch immer, Paris ist trotzdem eine schöne Stadt… dieses bestimmte Etwas, dieser Stil, alles sehr mädchenhaft, verziert, verschnörkelt…es ist wirklich schön! Nur der Rest war einfach nichts für mich. Barcelona ist da einfach eher mein Ding!
So und jetzt bitte eure Meinung!!

15 Comments

  1. Wenn du das nächste Mal in Paris bist, geh mal ins Marais. Das ist ein süßer Stadtteil, in dem es ganz viele kleine Läden gibt mit bezahlbaren Sachen. Von Klamotten über Accessoires. Neben diesen, gibt es aber auch die jungen, hippen Marken wie The Kooples, Maje, Sandro etc.
    Ich finde Paris traumhaft schön. Mit dem Schmutz und den eher eigenwilligen Franzosen hast du Recht, aber die Atmosphäre in den Straßen und das pompöse und gleichzeitig romantische Antlitz (Von Metroschildern bis Architektur) fasziniert mich einfach.
    Hoffe dir gefällt es beim nächsten Mal besser.
    Gruß, Maja

  2. Schade dass dir Paris nicht gefallen hat Süße! 🙁
    Ich finde es ist eine unglaublich tolle und aufregende Stadt. Ich muss aber auch ehrlich zugeben ich war jetzt 7x in Paris und hab mich noch nie mit dem Shoppen auseinander gesetzt… :’D haha upps!
    Meistens war ich immer nur mit den Sehenswürdigkeiten beschäftigt! Egal wie oft ich diese schon gesehen habe, ich liebe es zum Beispiel immer wieder aufn Eiffelturm zu klettern und Paris zu betrachten. Das nimmt schon unglaublich viel Zeit ein und dann der größere Zeitfresser ist das meine Verwandten manchmal ach meine Eltern IMMER mit Essen beschäftigt sind! XD haha oh gott! Wir brauchen jedes 2-3h bis wir mitm Essen fertig sind. Generell bin ich im Urlaub aber komischerweise nicht so sehr der Shopping Typ. Das war auch in Hong Kong so! :OOO
    Ich habe NICHTS!!!!!!! klamottenmäßiges oder Schuhe eingekauft.. -.-‚ ich hatte keine Zeit dafür! :'(
    Zurück zu Paris. Ich finde es immer total traumhaft dort. Es ist immer so mädchenhaft wie du es gesagt hast! 🙂 Relativ elegant und märchenhaft! :‘)

    Loove you! :** <3

  3. die Bilder sind wirklich wunderschön! Ich war selber noch nie in Paris, dafür in London – und ich war und bin immer noch ganz hin und weg von dieser Stadt!! Ich liebe den Großstadt-Flaire!♥

  4. Wundervolle Fotos!
    Ich würde auch gerne mal nach Frankreich. Paris muss gar nicht unbedingt sein, aber Frankreich hat ja viele tolle Landschaften.

  5. Ich war das letzte Mal vor zwei Jahren in Paris und muss sagen, ich war entsetzt von der Unfreundlichkeit der Leute. Ich selbst spreche kein französisch, sondern nur englisch und da waren manche nicht wirklich begeistert. Glücklicherweise spricht mein Freund unter anderem französisch und so habe ich kaum noch geredet 😀 Das Essen gehen in Paris ist sau teuer, allerdings hatte ich das große Glück die Wohnung meiner Tante für eine Woche zu haben und konnte so überwiegend daheim kochen (mal abgesehen davon ist die Wohnung der Wahnsinn – eine 80m² große Dachterrasse, von der man Paris komplett begutachten konnte). Mit dem Shoppen da muss ich Dir vollkommen recht geben, letztendlich habe ich dann das meiste Geld bei Sephora gelassen^^.

  6. Letzten Sommer war ich in Paris und ebenso unbegeistert. Überhaupt keine Stadt zum Leben für mich. Da war selbst rom schöner, von Barcelona ganz abgesehen. Fahr mal nach Budapest oder Florenz, das sind tolle Städte! Da kann man günstig und lecker essen und einkaufen und die Leutedind viel freundlicher!

  7. Wow, was für tolle Eindrücke!
    Ich möchte auch mal wieder nach Paris fahren :-),
    aber ich will dann ehrlich gesagt lieber nach Barcelona, da ich da noch nie war :D.
    In Paris war ich jetzt glaube ich schon 3-4 mal in meinem Leben :D.

  8. oh wow voll die schonen impressionen! wir waren leider beide noch nicht da, was eigentlich ne frechheit ist! 😀 liebst die twins von www. wmw-style.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *