Travel Diary Koh Lanta

Crown Lanta beach

 

Einige Zeit ist es nun schon her, aber trotzdem erinner ich mich immer wieder gerne an meine Thailand-Rundreise zurück. Koh Lanta war eines unserer ersten Ziele und nach dem wir auf Koh Phi Phi so gute Erfahrungen gemacht haben zwecks Strände, Partys und Co, waren wir mega gespannt.
Dazu muss man allerdings sagen, obwohl Koh Lanta relativ „nah“ bei Koh Phi Phi liegt (zumindest Westküste), sieht es doch etwas anders aus. Die Insel ist nicht so sehr touristisch und auch die Strände sind meiner Meinung nach nicht so toll/türkis wie auf bzw. um die Insel Koh Phi Phi.

Auf Koh Lanta lässt es sich also besser entspannen in einem Hotel und ist die perfekte Insel für Familien und Paare, die es gerne etwas relaxter mögen.

Anreise

Die Anreise funktioniert am Besten über die Fähre nach Koh Lanta. Also entweder von Krabi mit der Fähre nach Koh Lanta und je nach dem von wo ihr kommt, sind Flüge nach Krabi eigentlich auch immer recht günstig zu buchen zB. von Bangkok aus. Oder wer von Phuket oder den Nachbarinseln kommt, nimmt natürlich die dortige Fähre. Die Verbindungen sind eigentlich relativ gut, sprich alle Inseln werden von den Fähren angefahren.

 

Aktivitäten

Meine Lieblingsaktivität war eigentlich immer primär erst einmal die Insel mit dem Roller oder Rad zu erkunden. Ausflüge von Koh Lanta zu anderen Inseln sind nämlich relativ teuer (auf bzw. von Koh Phi Phi aus sind sie billiger). Und da man ja auch etwas von der Insel sehen möchte, bietet sich das eigentlich an.
Es gibt zum Beispiel einen Nationalpark, der einen Wasserfall beinhaltet. Ich würde aber empfehlen sich hier vorher zu erkundigen, ob dieser auch Wasser hat je nach Jahreszeit.

Koh Lanta hotel pool blogger

Unterkunft Crown Lanta Resort

Ich kam während meines Koh Lanta Aufenthaltes im schönen Crown Lanta unter. Das Hotel verteilt sich auf einer 22 Hektar großen Parkanlage direkt an den Meeresklippen. Es gibt einen kleinen, privaten Hotelstrand und 2 Pools. Ich persönlich habe die Pools bevorzugt, da man in den einen Pool direkt von der Terrasse aus hereinspazieren konnte. So haben wir zufällig auch ein anderes, deutsches Pärchen kennengelernt… die Hotelgäste waren wirklich sehr kontaktfreudig und nett, als wir da waren.

Crown Lanta Hotel Blogger

Crown Lanta Hotel Villa

Crown Lanta Hotel Villa Meerblick

Crown Lanta Hotel Villa Meerblick

Wir hatten anfangs ein Standardzimmer, was für ein 4 Sterne Hotel in Ordnung war, ich hätte mir allerdings noch etwas mehr gewünscht. Später hatten wir dann ein Upgrade zu einer eigenen Villa (siehe Bilder), die natürlich mehr „Luxus“ war als das Standardzimmer. Je nach dem welchen Preis man für die Zimmer zahlt, es gibt nämlich viele unterschiedliche Angebote auf Bookingseiten & Co., kann das Preis-Leistungsverhältnis ok bis sehr gut sein. Es kommt hier also ganz darauf an wie viel man bezahlt hat.

 

Ausflüge und Roller wurden natürlich auch angeboten im Hotel, wir haben allerdings nur den Rollerverleih getestet. Das hat alles super geklappt und würde ich den teuren Taxis auch bevorzugen! Kleiner Tipp: Einen Ausflug zu Muay Thai Kämpfen würde ich aber lieber auf eigene Faust planen, da das Geld spart und man das ganz einfach auch selbst hinbekommt.

hotel koh lanta thailand

Gefrühstückt wurde im Restaurant draußen mit schönem Meerblick. Natürlich gab es auch hier morgens schon asiatisches Essen, also warm… aber natürlich auch Brot, Obst, Pancakes und Waffeln. Zum thailändischen Neujahrsfest gab es dem Anlass entsprechend auch thailändische Spezialitäten und man wurde morgens total herzlich mit einer kleinen Wasserschlacht begrüßt;) Außerdem konnte man auch noch im Restaurant am Pool mit Strandblick mittags und abends essen. Mein Favorit war aber die hoteleigene Raggae Bar. Hier waren einzelne niedrige Tische mit „Liegemöglichkeiten“ und Ausblick auf’s Meer durch Bambussprossen zu den anderen Tischen abgetrennt. Die Musik ist super lässig, es gibt kostenlose Snacks zu den Cocktails und die Stimmung ist entspannt. Dort gibt es sogar die Möglichkeit in einem Baumhaus zu Essen, was ich (weil ich zwischenzeitlich krank war) dann leider nicht mehr ausprobiert habe, aber unbedingt weiter empfehlen würde, da es suuuper aussah!

Koh Lanta Travel Blogger Reisebericht

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *